ElectroHerz on Facebook


Gothic-Hoy

Geschichte

Aus einer fixen Idee entstanden und auch mit eigentlich nicht so erst gemeinten Partys fing alles im Oktober 2008 an.
Ich merkte schnell, dass es mir Spaß macht etwas Eigenes zu machen. Anders als gedacht, startet Ende 2008 das NR Projekt.
Anfang 2009 kam Jule dazu, wir zusammen Veranstalteten dann eine weitere Party mit Gast DJ Mozart von Umbra et Imago.


Unser Ehrgeiz war nun geweckt und wir wollte mehr, nur stand die frage im Raum wie das ganze dann bewerben.......
Nach kurzem überlegen war Gothic-Hoy.de Geboren.
Um mehr erreichen zu können habe wir uns dann entschieden mit dem Underground Gothic Club Hoyerswerda zusammen zu arbeiten.
Gothic-Hoy (NR & Jule) und der Underground Gothic Club Hoyerswerda Veranstalteten dann am 31.10.2009 das 3.DarkStage Festival mit den Bands: Enabled Disaster, Hagens Brut, Electonic Noise, Gimme Shelter & Aggroaphobia.
 
Nach dieser Veranstaltung wurde unser drang nach was ganz eigenem noch Größer, lange haben wir überlegt was tun, dann kam uns die Idee! Ein eigenes Festival..... JA dachten wir, das wärs doch mal!
 
Und prompt wurde es umgesetzt, am 06.03.2010 fand dann das erste Gothic-Hoy Festival statt mit den Bands: Heavy Current, Enabled Disaster, Aggroaphobia und Genetic Disorder.


Nun hatten wir es geschafft die Zweifel waren weg, wir waren guter dinge weiter zu machen.

Dann kam der Auftrag das 4.DarkStage Festival zu organisieren, wir freuten uns sehr über das Vertrauen was uns entgegen gebracht wurde.


Am 02.10.2010 Veranstalteten wir mit der freundlichen Unterstützung von Underground Gothic Club Hoyerswerda und dem Pitchers Hoyerswerda das 4.DarkStage Festival mit den Bands: Cephalgy, Enabled Disaster, Profane Finality und statiCViolence.


Nach soviel Trubel ist es jetzt nun still geworden, einzig und allein meine Webprojekte bleiben noch.

Zurzeit arbeiten wir an einem neuen Projekt wobei ich an dieser stelle stillschweigen bewahre…